Wochenendseminar – Sozialistische Jugendpolitik

WE_Seminar_SozJuPoPolitik ist in der bürgerlichen Gesellschaft, einem weiten Verständnis zufolge, jedes Handeln, dass auf die Gestaltung der gesellschaftlichen Lebensbedingungen zielt. In einem engeren Sinn ist Politik die Mitwirkung im Rahmen der Parlamente in Land und Bund und der kommunalen Selbstverwaltung in Stadtrat und Ausschüssen und auch in der Verwaltung gibt es politische Positionen zu diskutieren und Entscheidungen zu treffen.
Jugendpolitik kann entsprechend dieser weiten und engen Vorstellung beides meinen: die Gestaltung der gesellschaftlichen Lebensbedingungen von Jugendlichen oder das Engagement in den Bereichen der Politik, die mit den Teilen der Gesetzgebung und Verwaltung betraut sind, die Jugendliche besonders betreffen. Die gegenwärtige Diskussion um eine Eigenständige/Einmischende Jugendpolitik eröffnet uns eine Möglichkeit,  in jugendpolitischen Gremien außerhalb des Verbandes im weiten Sinn jugendpolitisch aktiv zu werden.

In unserem Seminar wollen wir darüber diskutieren, unter welchen gesellschaftlichen Bedingungen wir, bzw. die in unserem Verband organisierten, oder von ihm vertretenen, Jugendlichen leben. Warum sind diese Bedingungen wie sie sind? Wie wollen wir diese beeinflussen? Können wir dies überhaupt? Wenn ja: wie und in welchem Umfang? Wie viel Arbeit würde das machen? Wollen wir uns diese Arbeit machen? Wer ist eigentlich der*diejenige, der*die diese Arbeit macht oder machen sollte?
Es geht also um unsere sozialistische Jugendpolitik: die Bedingungen unter denen wir leben und die sie gestaltenden Faktoren so zu begreifen, dass wir eingreifen können. Das Seminar soll einen ersten Baustein dieser sozialistischen Jugendpolitik entwickeln. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Das Seminar findet vom 19.-21.02.2016 im Salvador-Allende-Haus (Haardgrenzweg 77, 45739 Oer-Erkenschwick,NRW – http://allende-haus.de/) statt.

Anmeldungen sind bis zum 31.01.2016 unter kontakt@falken-saarlouis.de möglich. Eine Anmeldung ist auch für Nicht-Mitglieder möglich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.